Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Rüsselsheimer Kulturzentrums "Das Rind"
 
Aktuelles Programm

efsFr. 2.9.22
Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20.30 Uhr

No More & Psyche

PSYCHE sind sicherlich das populärste Electro-Pop Duo aus Kanada und haben sowohl im Genre Electronic Body Music als auch im Synthie-Pop stilprägend gewirkt. 
Seit ihrem Debüt haben PSYCHE eine Vielfalt von Songs und Alben geschrieben und veröffentlicht, die jede Facette des Independent Elektronik Genre umfassen. Von kaltem schroffen Industrial, über warmen Synthpop zu minimalem Dancefloor Sound, Dark Wave und darüber hinaus…. 
Mit ihren Hits wie „Unveiling The Secret“, “Misery“ oder „Goodbye Horses“ sind PSYCHE seit über 3 Jahrzehnte schon ein fester Bestandteil der Independent Szene. Live begeistert Sänger Darrin Huss sein Publikum mit seiner unverwechselbaren Stimme, welche er äußerst vielseitig auf der Bühne in Szene zu setzen vermag. 

NO MORE: "Nicht ganz zu Unrecht heißt es: Hinten sticht die Biene! NO MORE haben sich die beste Musik für ihre Spätphase aufgehoben." (Sonic Seducer), denn sie sind ihrem Klassiker "Suicide Commando" längst entwachsen, spielen Konzerte in ganz Europa, ihr existentialistisches „All Is Well“ schmückte einen Dortmunder Tatort und „Turnaround“, der Instant-Klassiker vom aktuellen Album, sorgt für volle Tanzflächen. 

--> ZUM PROGRAMM

 

 

efsSa. 3.9.22
Einlass 19.00 Uhr
Beginn 20.00 Uhr

Aeon Sable, Sweet Ermengarde

Von der Kritik als Deutschlands handwerklich ausgereifteste und kunstvollste Band des Genres gefeiert, spielen Sweet Ermengarde Gothic Rock, in dem die dunkle und bedrückende Seite der britischen 80er Dekade widerklingt. Die Bochumer als reine Retro-Formation zu bezeichnen wird ihnen jedoch nicht gerecht. Ihr Mix aus Einflüssen von frühem Postpunk und Goth Rock hin zu Progressive Rock und Ambient beweist ein hohes Maß an Eigenständigkeit. Stattdessen transportieren Sweet Ermengarde ihre musikalischen Wurzeln ins Hier und Jetzt und bewegen sich nahe am Puls der Zeit, indem sie ihrem Sound ein modernes eindringliches Gesicht verleihen. 

Nach zwei Alben, die heute als modere Klassiker des Genres gelten, dem geisterhaft-romantischen „Raynham Hall“ und dem düsteren Fiebertraum „Ex Oblivione“, kehren Sweet Ermengarde nach der Pandemie-Pause nun mit neuem Sänger Drew Freeman auf die Festivalbühnen zurück. 

efsAEON SABLE verbinden modernen melodischen Gothic-Rock mit Metal und erzeugen so einen einzigartigen Mix aus gestern und morgen mit atmosphärisch-düsteren, epischen Klanglandschaften mit hohem Wiedererkennungswert. Die Liebe zu Bands wie Fields of the Nephilim und Sisters Of Mercy ist unüberhörbar – doch Aeon Sable ist moderner und auf eine ganz besondere Art progressiver und härter als der Ursprung. 

--> ZUM PROGRAMM

 
News Öffnungszeiten   Bilder





Mo.-Fr. ab 15.00 Uhr

Sa. ab 10 Uhr
So. ab 15.00 Uhr

Cocktailspecial Do. von 20 Uhr - 23 Uhr



Weizenbierspecial Mo. von 20 Uhr - 23 Uhr
Alle Weizenbiere € 2,50



 

hsf
His Statue Falls 9.9.2010


Exumer 8.4.2010


80er-Fete 27.3.2010


Fueled 26.3.2010


[re:jazz] 11.3.2010